This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

Essential cookies enable basic functions and are necessary for the website to function properly.
Statistics cookies collect information anonymously. This information helps us to understand how our visitors use our website.
Marketing cookies are used by third parties or publishers to display personalized advertisements. They do this by tracking visitors across websites.

Erdbebeningenieurwesen I / II

Richtet sich an

Bauingenieurwesen MSc. / Dipl.

 

Lehrender

Dr.-Ing. Jochen Schwarz

 

Zielstellungen

  • Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Beschreibung seismischer Einwirkungen, zur Modellierung und Auslegung von Bauwerken auf der Grundlage bestehender Normen
  • Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Planung, Auslegung und konstruktiven Durchbildung erdbebenbeanspruchter Ingenieurhochbauten
  • Kenntnissen und Fähigkeiten zur Modellierung und Berechnung von Bauwerken mit speziellen nutzertechnologischen Anforderungen (Spezialbauwerke) bzw. Besonderheiten aus der Wechselwirkung zwischen Bauwerk und Baugrund bzw. Bauwerk  und Medium
  • Vermittlung von Grundkenntnissen über europäische (Eurocode 8) und internationale Standards dem Erwerb von Grundkenntnisse zur Ertüchtigung seismisch beanspruchter Konstruktionen und zur Analyse von Bauwerksschäden

 

Inhalt

Übersicht zu Problemstellungen des Erdbebeningenieurwesens; Ermittlung und ingenieurmäßige Beschreibung seismischer Einwirkungen und  standortspezifischer Effekte ; seismische Gefährdung und ihre kartenmäßige Darstellung; Vorschriftensituation für deutsche Erdbebengebiete; Eigenschwingungsverhalten, Modellbildung und Berechnung; Beispiele; Bodenverstärkung; Erfassung und Effekte der Boden-Bauwerk-Wechselwirkung; Erfassung von Interaktionsproblemen (Bauwerk-Medium, Bauwerk-Ausrüstung); seismische Risikokartierung

Entwurf allgemeiner Hochbauten; Konstruktionsgrundlagen des Massivbaus; Beispiele zur Berechnung und Bemessung nach Erdbebenbaunormen; Schadensauswertung und Ertüchtigung (Eurocode 8, Teil 3); Erdbebenauslegung von Spezialbauwerken und Normensituation: turmartige Bauwerke;  Silos und Behälter; Verkehrsbauwerke; Grundbauwerke;  Deponien, Erddämme, Stützwände auf der Grundlage von Eurocode 8

 

Allgemeine Informationen

AnrechnungArtSemesterVorleistungAbschluss

4 SWS
5 Credits

wahlobligatorischWinter
Sommer
studienbegleitender Belegschriftliche Prüfung